Multichannel-Leitfaden 2014

0

Multichannel wird uns auch 2014 als eines der wirklich wichtigen Themen beschäftigen. Um so mehr hat sich die Redaktion über diesen Titel gefreut: “Multichannel-Leitfaden 2014” von Jonathan Möller | foryouandyourcustomers.

Da dieses Buch ein Bestandteil eines Gesamtkonzepts mit einer begleitenden Website, Vorträgen und Schulungen ist, möchten wir ihm einen ausführlichen Buchtipp widmen. Aber nicht nur wegen des Konzepts, sondern in erster Linie wegen des bemerkenswerten Inhalts.

Der Autor

Aber der Reihe nach. Fangen wir mit dem Autor an: Jonathan Möller.
Der in der Schweiz lebende Familienvater gründete neben foryouandyourcustomers zwei weitere Internationale Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern. Bereits seit 1996 ist er im Beratungsgeschäft für Konzerne und Großunternehmen wie Bank for International Settlements, Bobcat, Bridgestone, Coca-Cola, Danone, Distrelec, Elektro-Material, de Bijenkorf, Fabory, Fashion Days, Freitag, Hansgrohe, Hewlett-Packard, Hornbach, Hostelling International, Kleertjes, Liebherr, Mammut, Migros, Mövenpick, OPO Oeschger, Phonak, Puma, Richemont, Roche, Schweizerische Bundesbahnen, Swiss International Air Lines, Syngenta, Takeda und Tamedia tätig.
Er zählt zu den anerkannttesten Experten für Multichannel und eCommerce.

Der Inhalt

Eine solche Vita ist noch keine Garantie für ein gutes Buch, aber ein extrem solides Fundament. Und Jonathan Möller enttäuscht nicht.
Darf man bei einem Buch von Benutzerführung sprechen? Wir machen es einfach mal, weil wir uns gut geführt fühlen. Jedes Kapitel beginnt mit einer Liste der Fragen, die es beantwortet und endet mit einer kurzen Zusammenfassung. Gute Idee für Menschen mit einer kurzen Aufmerksamkeitsspanne oder mit zu wenig Geduld – funktioniert also auch gut für Manager. 😉
Die Zugänglichkeit der Inhalte täuscht geschickt über deren Tragweite hinweg. Man ertappt sich dabei, wie man über Passagen wie:

Es dürfte in Zukunft sicher immer häufiger vorkommen, dass der Leiter Marketing, der Leiter Verkauf und der Leiter Kundendienste an den CMCO (Chief Multichannel Officer) rapportieren.

Bäng. An dieser Stelle dürften einige „Head of Sales“ oder „Chief Marketing Officer“ das Buch konsterniert zur Seite legen. Aber der Auszug macht die immense Bedeutung klar, die Multichannel aus Sicht von Jonathan Möller hat, auch wenn ihm völlig klar ist, das eine solche Stelle in der Praxis nahezu nicht existent ist und geeignete Köpfe dafür fast noch seltener sein dürften.
Aber es wird beim Lesen ein weiteres Defizit im aktuellen Umgang mit den diversen Kanälen klar, das ebenso brisant und wenig erfreulich ist, wie die Erkenntnis für Teile des C-Level: Es fehlen Systeme. Ja genau, es fehlen Systeme. Jetzt werden Anbieter aus dem Bereich PIM, MAM/DAM, Marketing Ressource Planning, CRM, eCommerce und Business Intelligence versucht sein, einen Satz mit “aber” zu formulieren. Lassen Sie es. Denn wenn wir mal eine Sekunde lang die gesamte Branchen- und Betriebsblindheit sowie die Begeisterung für das eigene Produkt zurück stellen, müssen wir das Fehlen der Klammer um diese wichtigen Komponenten einfach zugeben. Warum sollte es den Anbietern auch besser gehen als dem Marketing, dem Vertrieb und dem Service?
Aber wir sind schon extrem gespannt darauf, wann und aus welchem Lager jemand diese Erkenntnis teilt und ein solches System schafft – das Kanal-Cocpit für den CMCO.

Interessiert? Dann hier ein Übersicht der Kapitel:

  1. Willkommen in der Multichannel-Realität
  2. Das Modell für das Multichannel Business
  3. Warum Kunden kaufen und wie sie langfristig begeistert bleiben
  4. Welche Rolle Produktinformationen für Ihr Multichannel spielen
  5. Wie eine Übersicht über die Kanäle zu besserem Multichannel führt
  6. Welche Systeme Ihr Multichannel unterstützen könnte
  7. Warum und wie Mitarbeitende von Multichannel betroffen sein
  8. Best Practices aus der Multichannel-Welt
  9. Das Glossar zum Multichannel Business

Keines davon ist langweilig. Alle bringen das gewählte Thema auf den Punkt, untermauern mit Beispielen aus der Praxis sowie sehr anschaulichen Infografiken und füllen so das Buzzword Multichannel mit Leben und Substanz.
Aber glauben Sie uns nicht einfach, eine Leseprobe als PDF-Dokument sowie die Anmeldung zum Newsletter des Leitfadensfinden Sie hier: http://bit.ly/1gEfCDw

Multichannel wird uns auch 2014 als eines der wirklich wichtigen Themen beschäftigen. Um so mehr hat sich die Redaktion über diesen Titel gefreut: “Multichannel-Leitfaden 2014” von Jonathan Möller | foryouandyourcustomers.

Da dieses Buch ein Bestandteil eines Gesamtkonzepts mit einer begleitenden Website, Vorträgen und Schulungen ist, möchten wir ihm einen ausführlichen Buchtipp widmen. Aber nicht nur wegen des Konzepts, sondern in erster Linie wegen des bemerkenswerten Inhalts.

Der Autor

Aber der Reihe nach. Fangen wir mit dem Autor an: Jonathan Möller.
Der in der Schweiz lebende Familienvater gründete neben foryouandyourcustomers zwei weitere Internationale Unternehmen mit mehreren hundert Mitarbeitern. Bereits seit 1996 ist er im Beratungsgeschäft für Konzerne und Großunternehmen wie Bank for International Settlements, Bobcat, Bridgestone, Coca-Cola, Danone, Distrelec, Elektro-Material, de Bijenkorf, Fabory, Fashion Days, Freitag, Hansgrohe, Hewlett-Packard, Hornbach, Hostelling International, Kleertjes, Liebherr, Mammut, Migros, Mövenpick, OPO Oeschger, Phonak, Puma, Richemont, Roche, Schweizerische Bundesbahnen, Swiss International Air Lines, Syngenta, Takeda und Tamedia tätig.
Er zählt zu den anerkannttesten Experten für Multichannel und eCommerce.

Der Inhalt

Eine solche Vita ist noch keine Garantie für ein gutes Buch, aber ein extrem solides Fundament. Und Jonathan Möller enttäuscht nicht.
Darf man bei einem Buch von Benutzerführung sprechen? Wir machen es einfach mal, weil wir uns gut geführt fühlen. Jedes Kapitel beginnt mit einer Liste der Fragen, die es beantwortet und endet mit einer kurzen Zusammenfassung. Gute Idee für Menschen mit einer kurzen Aufmerksamkeitsspanne oder mit zu wenig Geduld – funktioniert also auch gut für Manager. 😉
Die Zugänglichkeit der Inhalte täuscht geschickt über deren Tragweite hinweg. Man ertappt sich dabei, wie man über Passagen wie:

Es dürfte in Zukunft sicher immer häufiger vorkommen, dass der Leiter Marketing, der Leiter Verkauf und der Leiter Kundendienste an den CMCO (Chief Multichannel Officer) rapportieren.

Bäng. An dieser Stelle dürften einige „Head of Sales“ oder „Chief Marketing Officer“ das Buch konsterniert zur Seite legen. Aber der Auszug macht die immense Bedeutung klar, die Multichannel aus Sicht von Jonathan Möller hat, auch wenn ihm völlig klar ist, das eine solche Stelle in der Praxis nahezu nicht existent ist und geeignete Köpfe dafür fast noch seltener sein dürften.
Aber es wird beim Lesen ein weiteres Defizit im aktuellen Umgang mit den diversen Kanälen klar, das ebenso brisant und wenig erfreulich ist, wie die Erkenntnis für Teile des C-Level: Es fehlen Systeme. Ja genau, es fehlen Systeme. Jetzt werden Anbieter aus dem Bereich PIM, MAM/DAM, Marketing Ressource Planning, CRM, eCommerce und Business Intelligence versucht sein, einen Satz mit “aber” zu formulieren. Lassen Sie es. Denn wenn wir mal eine Sekunde lang die gesamte Branchen- und Betriebsblindheit sowie die Begeisterung für das eigene Produkt zurück stellen, müssen wir das Fehlen der Klammer um diese wichtigen Komponenten einfach zugeben. Warum sollte es den Anbietern auch besser gehen als dem Marketing, dem Vertrieb und dem Service?
Aber wir sind schon extrem gespannt darauf, wann und aus welchem Lager jemand diese Erkenntnis teilt und ein solches System schafft – das Kanal-Cocpit für den CMCO.

Interessiert? Dann hier ein Übersicht der Kapitel:

Keines davon ist langweilig. Alle bringen das gewählte Thema auf den Punkt, untermauern mit Beispielen aus der Praxis sowie sehr anschaulichen Infografiken und füllen so das Buzzword Multichannel mit Leben und Substanz.
Aber glauben Sie uns nicht einfach, eine Leseprobe als PDF-Dokument sowie die Anmeldung zum Newsletter des Leitfadensfinden Sie hier: http://bit.ly/1gEfCDw

 Abbildung aus dem Leitfaden: Der zufriedene Kunde durchläuft den Einkaufsprozess über Anregung, Evaluation, Kauf, Nutzung und Kundentreue in unzähligen Einzelentscheidungen.


Abbildung aus dem Leitfaden: Der zufriedene Kunde durchläuft den Einkaufsprozess über Anregung, Evaluation, Kauf, Nutzung und Kundentreue in unzähligen Einzelentscheidungen.

Interviews / Ausblick 2020

Sie kennen Holy-Fashion? Nein? Aber “Strellson”, “Windsor” oder “JOOP!” sagen Ihnen bestimmt etwas. Reiner Pichler, der CEO der Gruppe mit über 1.400 Mitarbeitern und Aktivitäten in mehr als 50 Ländern, berichtet über Multichannel mit durchaus überraschenden Erkenntnissen über das Zusammenspiel von eCommerce, Flagship-Stores uns Monobrand-Stores und dem Weg, den Holy-Fashion zu gehen hatte.
Fünf Interviews wie das mit Herr Pichler und zwölf Experten-Statements zur Vorstellung vom Umgnag mit den Kanälen zum Kunden im Jahr 2020, u.a. von Joachim Graf (Herausgeber iBusiness) oder Dr. David Bosshart (CEO Gottlieb Duttweiler Institut) lockern die Inhalte auf.
Wobei das zwar nicht nötig gewesen wäre, aber diese Blöcke auch für sich genommen ein eigenes, ebenfalls spannendes Buch ergeben hätten.

Die Extras im Web

Es wäre ziemlich inkonsequent gewesen, eine Publikation zum Thema auf den Kanal Print zu beschränken. Die Zusammenfassung am Ende der Kapitel führt via URL und QR-Code ins Web, um dort Kommentare oder Vorschläge zu Themen und Best-Practices abgeben zu können:

https://www.multichannel-leitfaden.com/bestpractice/

Fazit

Lesen Sie dieses Buch, wenn Sie ernsthaftes Interesse an Multichannel haben. Von den wichtigen Grundlagen, die Effekte und Anforderungen an Unternehmen, die Kanäle selbst, die unterstützenden Systeme sowie spannenden Einsichten von Praktikern liefert dieser Titel in sehr überlegter Struktur alles, was man braucht, um das Thema wirklich zu verstehen.
Und gerade wenn Sie glauben, ohnehin schon alles Wissenswerte zum Geschäft mit den vielen Kanälen zu kennen, lesen Sie es zweimal.
Wir von der Redaktion sind jedenfalls begeistert, auch noch nach dem zweiten Mal. 😉

Das Buch kann zum Preis von 390,- Euro hier bestellt werden: http://bit.ly/1gEfCDw

Das Buch kann zum Preis von 390,- Euro hier bestellt werden: http://bit.ly/1gEfCDw

Share.

About Author

Leave A Reply